Wie fühlt es sich an, Hand in Hand mit einer fremden Person durch die Straßen zu spazieren? Wie sieht die Stadt aus der Perspektive anderer aus? Der Dokumentarfilm Walking:Holding der Glasgower Künstlerin Rosana Cade beschäftigt sich aus queerer Perspektive mit Identität, Nähe und Sichtbarkeit im öffentlichen Raum. Grundlage dafür ist die gleichnamige Stadtraum-Performance, die Rosana Cade in vielen internationalen Großstädten und 2018 auf Einladung der Schwankhalle auch in Bremen realisierte.