DIE BERUFUNG

Gute Nachrichten will niemand hören. Und ein guter Mensch zu sein ist sowas wie ein Schimpfwort geworden. Es ist ein stigmatisierter Begriff. Aber wer sollte sich dem zuwenden, was uncool ist, wenn nicht wir? Wir wollen die Kämpfer_innen für Menschenrechte und den Schutz von Minderheiten, die dieses Deutschland auch im Angebot hat, sichtbar machen. Wir brauchen den Mut für Utopien zurück. Wir müssen uns trauen, die Worte zurückzubekommen oder neue zu setzen. Wir holen uns den Begriff des Guten zurück. Wir akzeptieren das nicht als Schimpfwort.

Markus & Markus ist ein Theaterkollektiv aus Hildesheim. Lara-Joy Hamann hält den Laden zusammen, sowohl künstlerisch, als auch organisatorisch. Katarina Eckold dreht alle Videos, schneidet sie und ist auch sonst für die Bildgestaltung in jeglicher Hinsicht verantwortlich. Markus Schäfer kommuniziert gern, entwickelt Konzepte und performt. Markus Wenzel, der meist eher im Stillen vor sich hintüftelt, schreibt den ein oder anderen Text und performt auch. Alle vier stehen als Markus&Markus seit 2011 für eine ureigene Form dokumentarischen Theaters, leidenschaftliche Investigation und radikale Perfektionslosigkeit.

Die Arbeiten zeichnen sich aus durch eine intensive Recherche, deren Ergebnis eingefangen auf der Videoebene einen elementaren Baustein der Inszenierungen bildet. Es interessiert das Kollektiv jedoch nicht, eine Realität abzubilden, stattdessen ist der Theaterkontext für den Zugriff auf die Realität entscheidend.

Weitere Informationen über Markus & Markus gibt es hier: www.markusundmarkus.at