James Leadbitter: Madlove

MONTAG, 29. OKTOBER in der Schwankhalle.
Beginn um 21 Uhr.

„It ain’t no bad thing to need a safe place to go mad. The problem is that a lot of psychiatric hospitals are more punishment than love… they need some Madlove.“

Ist es möglich im guten Sinne verrückt zu werden? Was wäre dafür ein sicherer Ort? Und wenn du dir deine eigene Anstalt entwerfen könntest, wie sähe die aus? ›Madlove‹ ist ein Langzeitprojekt der Künstler_innen James Leadbitter und Hannah Hull. Ausgehend von ihren Erfahrungen mit psychischer Gesundheit und dem Wunsch, positiv besetzte Orte für mentale Ausnahmezustände zu schaffen, bringen sie seit 2014 in Workshops Menschen mit und ohne psychische Beeinträchtigungen zusammen. Ziel ist es, die verrücktesten Zufluchtsorte zu bauen, die wir uns erträumen können.

Mehr über das Projekt: www.madlove.org.uk

60min. Vortrag in englischer Sprache von James Leadbitter.