DIE WOCHE

Montag, 7.11.
ProjektAPlakat_DINa1.inddProjekt A – Eine Reise zu anarchistischen Projekten in Europa

19 Uhr im Kukoon
Dokumentarfilm/85 Minuten/OmU.

Der Dokumentarfilm „Project A“ taucht ein in die vielschichtige Welt der Anarchisten und bricht mit den gängigen Klischees über Steinewerfer und Chaoten. Er eröffnet viel mehr den Blick auf eine Bewegung, die das Unmögliche fordert, an den Grundfesten unserer Gesellschaft rüttelt und gerade deshalb das Augenmerk auf zentrale ungelöste Fragen unserer Zeit lenkt. Der Film handelt von einer politischen Bewegung, ihrer Theorie und den Menschen, die sich für deren Verwirklichung einsetzen.

Mehr Informationen und Trailer.


Dienstag, 8.11.
poster_zoomThe Silent Revolution

19 Uhr im Kukoon
Dokumentarfilm/50 Minuten/OmU.

„The Silent Revolution“ ist eine Dokumentation über den Aufbau der demokratischen Autonomie in Westkurdistan, dem syrisch-Kurdistan, genannt Rojava. Die Kurd*innen haben begonnen eine politische, soziale und kulturelle Erneuerung von historischer Bedeutung. Sie ist seit dem Aufbau eigener Selbstverwaltungsstrukturen unter dem Begriff „Demokratische Autonomie“  bekannt geworden.

Mehr Informationen und Trailer.


Mittwoch, 9.11.
poser210 Milliarden – Wie werden wir alle satt? 

19 Uhr im Kukoon
Dokumentarfilm/107 Minuten.

Bis 2050 wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden Menschen anwachsen. Doch wo soll die Nahrung für alle herkommen? Kann man Fleisch künstlich herstellen? Sind Insekten die neue Proteinquelle? Oder baut jeder bald seine eigene Nahrung an?

Mehr Informationen und Trailer.


Donnerstag, 10.11.

on-the-brides-sideOn the Bride`s Side

19 Uhr im Kukoon
Spielfilm/89 Minuten/OmU.

A Palestinian poet and an Italian journalist meet five Palestinians and Syrians in Milan who entered Europe via the Italian island of Lampedusa after fleeing the war in Syria. They decide to help them complete their journey to Sweden – and hopefully avoid getting themselves arrested as traffickers – by faking a wedding. With a Palestinian friend dressed up as the bride and a dozen or so Italian and Syrian friends as wedding guests, they cross halfway over Europe on a four-day journey of three thousand kilometres. The Film is based on a true story.

Mehr Informationen und Trailer.


Freitag, 11.11.
zuribranntZüri brännt
18 Uhr im Kukoon
Dokumentarfilm/100 Minuten.

30. Mai 1980. Ein dreitägiges Fest des Opernhauses und die Eröffnung der Festwochen stehen auf dem Programm. Ungebeten draussen vor der Tür: 200 Demonstranten. Sie fordern ein autonomes Jugendzentrum. Eskalation. Strassenschlacht. Tränengas und Gummischrot: Züri brännt!

Mehr Informationen und Trailer.

 

 

1435076058610

KULTUR*KOSMOS

20.30 Uhr im Kukoon
Dokumentarfilm/80 Minuten.

Wenn mensch hinter die Kulissen des Fusion-Festivals schaut, zeigt sich der Kulturkosmos – ein schillerndes Gemeinschaftswerk unterschiedlichster Akteur*innen. Fusion Festival im Doppelpack!

Im Anschluß werden die FilmemacherInnen und Vertreterinnen des Kulturkosmos Fragen zum Projekt und Film beantworten.

Mehr Informationen und Trailer.


Samstag, 12.11.
poster_bikesvscars_eng BIKES VS CARS
17 Uhr im Kukoon
Dokumentarfilm/90 Minuten.

Bikes vs Cars zeigt eine globale Krise, über die wir uns längst bewusst sind und über die wir sprechen sollten: Klima, Ressourcenvergeudung, sowie ganze Städte, die von Autos vereinnahmt und verschlungen werden… Ein stets steigendes schmutziges und lautes Verkehrschaos. Das Fahrrad ist eine Alternative, um dem entgegenzuwirken, aber die Autoindustrie investiert jährlich Millionen in Lobbyarbeit und Werbung, um ihr Geschäft zu schützen.

Mehr Informationen und Trailer.

 

dgd_final_futura-360x240Der große Demokrator
19.30 Uhr im Kukoon
Dokumentarfilm/82 Minuten.

Der Filmemacher Rami Hamze will sich engagieren. Er will etwas Nützliches tun. So beginnt die Geschichte einer Reise, die ihn nach Köln-Kalk führt. Er sammelt 10.000 € Spendengelder und stellt sie den Kalker Bürgern zur Verfügung. Sie sollen entscheiden, wie sie das Geld inihren Stadtteil investieren wollen. Unter dem Motto „Kalk für Alle“ können alle mitmachen: Demokratie zum Anfassen.

Mehr Informationen und Trailer.

 


imageThe Human Scale
22 Uhr im Kukoon
Dokumentarfilm/83 Minuten/OmU.

Seit über 40 Jahren steht für den Architekten und Städteplaner Jan Gehl das Leben der Menschen in Großstädten im Mittelpunkt seiner visionären und revolutionären Arbeit. Jan Gehl und seine Kollegen haben es sich zur Aufgabe gemacht, neues Leben in die Innenstädte zu bringen, sie wieder lebenswert zu machen.

Mehr Informationen und Trailer.


Sonntag, 13.11.
1018full-the-man-who-planted-trees-posterDer Mann der Bäume pflanzte
16.30 Uhr im Kukoon
Zeichentrickfilm/30 Minuten/Sprache: Englisch.

Der Mann, der Bäume pflanzte ist ein Film über einen einzigartigen Mann. Elzéard Bouffier ist Schäfer. Geduldig forstet er ein karges Stück Land wieder auf. Die Faszination für diesen Mann und seine Mission führt den Erzähler des Films immer wieder zurück in die Berge. Hier verwandelt der Schäfer, Jahr um Jahr, allmählich eine trockene, öde und verlassene Landschaft in einen lebendigen Wald. Allmählich Die Menschen kehren zurück in die Dörfer. Das Werk eines sturen und ungemein selbstlosen Menschens.

Mehr Informationen und Trailer.

 

810azkeek1l-_sl1500_Salvador Allende
17.30 Uhr im Kukoon
Dokumentarfilm/101 Minuten/OmU.

Der 11. September 1973 ist ein denkwürdiges Datum: An diesem Tag wurde in Chile durch den US-amerikanischen CIA der demokratisch gewählte Präsident Salvador Allende gestürzt, die Demokratie durch eine der brutalsten Militärdiktaturen des 20. Jahrhunderts ersetzt. Der Chilene Patricio Guzmán hat diese Zeit als junger Filmemacher erlebt und in mehreren Filmen thematisiert. Jetzt nähert er sich in einem sehr persönlichen und einfühlsamen Porträt der Figur Salvador Allendes, der zu den raren integren Persönlichkeiten auf dem politischen Parkett gehörte.

Mehr Informationen und Trailer.

pepemujicaplakatPepe Mujica der Präsident
20 Uhr im Kukoon
Dokumentarfilm/90 Minuten/OmU.

Pepe Mujica ist als „der ärmste Präsident der Welt“ ein Begriff geworden. Der ehemalige Guerillero und Blumenzüchter gilt als eine der charismatischsten politischen Persönlichkeiten Lateinamerikas. Sein bescheidener Lebensstil und sein unkonventionelles Auftreten machen ihn glaubhaft für jung und alt. Er kommt mit 10% seines Präsidentengehalts aus und spendet den Rest. Seine politischen Visionen erregen weltweites Aufsehen, sein charismatischer Pragmatismus ohne Verzicht auf die Utopie, das Beharren auf soziale Gerechtigkeit, zuletzt die spektakuläre Regulierung des Marihuanamarktes als Maßnahme gegen die Drogenkriminalität.

Mehr Informationen und Trailer.

4 Comments